Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 7. April 2017, 09:21

HAMBURG 15.09.2017 Downtown Bluesclub

Event Center Landhaus Walter Downtown Bluesclub
Otto Wels Strasse 2, 22303 HAMBURG
20Uhr

Tickets Eventim




;)
|webcheffe|
Sweety Glitter & The Sweethearts - Moderator

Chicago

Meister

  • »Chicago« ist weiblich

Beiträge: 2 333

Wohnort: Hannover

Beruf: Habe ich auch

Hobbys: Merchandising bei meiner Lieblingsband /Live Musik hören / Mini Bandbus: Auto-Josie

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. September 2017, 13:20

Tournotizen

Hallo zusammen,

hier nun der Bericht zum Konzert in Hamburg am letzten Freitag.

Trotzdem ich den Tag frei hatte, ging es schon um 14:45 Uhr auf die „Bahn“, da es freitags ja immer besonders voll ist, auf unserer beliebten Route in den Norden.

Kaum war ich losgefahren, schaltete mein Navi „Yannik“ (weil die Stimme, so heißt) von Grün auf Rot. Somit war der erste Stau schon vorprogrammiert, gleich auf der Auffahrt zur A2 stockte es. Man muss in Herrenhausen, ca. 1,5 km auf der A2 fahren um dann auf den Zubringer der A7 zu kommen( A352), nicht das ich hier jetzt jemanden verwirre… ?(

Kaum auf dem Zubringer, war Yannik wieder auf Grün, prima. Nach 18 km rutscht man dann auf die A7 bei Mellendorf, noch war alles frei. Allerdings nicht lange…. Irgendwann kam er, der 12 km Stau und Moni mittendrin. Egal, ich hatte wieder ein tolles Hörbuch, diesmal Elisabeth George – Whisper Island 1 / Sturmwarnung und bis auf einen Ministopp, war es dann auch irgendwann geschafft.

Kurz vor Hamburg ging es dann nicht durch den Tunnel (dahinter ist wieder eine Großbaustelle) sondern in Richtung Elbbrücken. Hier kam ich gut voran und überholte sogar noch kurz vor dem Ziel den Bandbus. Als die Autos geparkt waren, folgte eine kurze Begrüßung und schon wurde ausgeladen. Da ich nicht helfen konnte, setzte ich mich in eine Ecke und schaute nach meinen Emails, etc.
Nach kurzem Soundcheck, ging es für die Band zum Essen und ich holte meine Sachen aus dem Auto.

Ich durfte wieder links vom Eingang in der Ecke aufbauen, bekam die fahrbare Theke und einen Kaffee und somit war ich glücklich :thumbsup:

Der Einlass begann schon kurz vor 19:00 Uhr und da nebenan eine geschlossene Gesellschaft tagte, ging es richtig hoch her… Gegen 20:00 Uhr packte ich zusammen und schlüpfte in die erste Reihe, ganz nach links an den Durchgang zum Backstage. Von dort konnte ich die Band zwar nur von der Seite aus sehen, aber das war ok. Hier vorne gab es einen Temperaturunterschied von gefühlten 20°C.
Durch die Scheinwerfer wurde es dann noch heißer.

Als die Band die Bühne betrat erhob sich Jubel und dann ging die Post ab… Die 5 hauten richtig rein und das Publikum ging voll mit. Randy B. erklomm alle Höhen und Tiefen seines Instruments. Mitch zupfte seinen Bass und Carbite brillierte an den Tasten, der Mundharmonika und am Mikro. Sir Tobi trommelte sich die Seele aus dem Leib und Sweety hatte Bock und Laune seine einzigartige Performance noch weiter auszureizen.
Die Damenwelt der ersten Reihen lag ihm nach wenigen Minuten bereits zu Füßen :love:

Nach gut der Hälfte des Konzertes gab mein Kreislauf dann fast auf und ich musste raus. Sauerstoff und H2O Nachschub stand auf dem Plan.
Mit Jacke und Mütze, für die nassen Haare, ging es erst mal zum „abdampfen“ vor die Tür. Da ich mich nicht durch die Massen zurück drängeln wollte, blieb ich hinten und hatte auch von dort aus, meinen Spaß.

Nach 3 Zugaben-Sets war die Show dann vorbei und bis dahin hatte ich schon einige CD’s verkauft. Als die Band nach vorne kam, ging dann nochmal richtig die Post ab und so war ich erst gegen 23.00 Uhr zurück am Auto.
Ich verabschiedete mich relativ bald, da mein nächstes Abendteuer am Samstag um 8:00 Uhr startete -- Familien-Sommerfest meines Brötchengebers.

So fuhren Josie, das Hörbuch und ich nachts durch das fast verlassene Hamburg und auf die noch verlassenere A7.
Mit kurzer Pause, auf der ich vor ein paar betrunkenen Jugendlichen die mit runtergelassenem Beinkleid auf dem Parkplatz faxen machten flüchtete :huh: , kam ich um 1:50 Uhr in Hannover an und lag um
2.00 Uhr bereits in meinem Bett.

Der Wecker allerdings, war gefühlt so laut wie Big Ben.

Nun sind 7 Konzerte in 7 Wochen zu Ende und die Band hat sich eine Pause redlich verdient.
Am 27.10. geht es in Osnabrück im dortigen Rosenhof weiter. Ich freue mich jetzt schon auf die Location und auf die Freunde, die ich dort treffen werde.

Bis dahin habe auch ich mal Urlaub + Seminar und 1000 andere Kleinigkeiten, die immer liegen geblieben sind.

Also bleibt gesund, bis dahin

Love & Peace
Eure Moni

"To do is to be." - Nietzsche - "To be is to do." - Kant - "Do-be-do-be-do." - Sinatra

Love, Peace & Rock'n'Roll Merch Moni :love: