Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 7. Juni 2017, 08:05

WOLFSBRUG 02.09.2017 Tag der Niedersachsen

Bühne Radio 21
Pestalozziallee
ab 20.30Uhr

Stadt Wolfsburg

Festmeile




:)
|webcheffe|
Sweety Glitter & The Sweethearts - Moderator

Chicago

Meister

  • »Chicago« ist weiblich

Beiträge: 2 330

Wohnort: Hannover

Beruf: Habe ich auch

Hobbys: Merchandising bei meiner Lieblingsband /Live Musik hören / Mini Bandbus: Auto-Josie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. September 2017, 13:43

Tournotizen

Hallo zusammen,

ups, schon Mittwoch, nun aber mal ran an den Bericht.

Ich hatte schon Tage vorher ein blödes Gefühl im Bauch wegen WOB und der Parkerei dort. Tatsächlich war es nur einem absoluten Zufall zu verdanken, dass ich nicht außerhalb der Stadtmauern gelandet bin.

Die Hinfahrt gegen 15:30 Uhr funktionierte eigentlich ganz gut, bis der schwere LKW Unfall auf der A2 in Richtung Berlin im Radio kam. Kurz darauf stand ich im Stau…ok. Der Unfall war nicht schön anzusehen, ein LKW war durch die Leitplanke auf die andere Seite der Autobahn hindurch gekracht. Also war meine Fahrtrichtung von 3 auf 2 Spuren gesperrt und die andere Fahrtrichtung war voll gesperrt. Die Autos konnten allerdings über die Raststätte Zweidorfer Holz ausweichen. Alles was sonst noch aus Richtung Berlin kommend anfuhr, wurde vorher über Umleitungen geschickt.

Als ich endlich in WOB ankam, ging die wilde Parkplatzsuche los….nach 20 min hin und her, fuhr gerade jemand raus als ich schon aufgeben wollte. Ich ließ den Merch erstmal im Auto, da ich ohnehin nicht alles allein tragen konnte und weil ich gar nicht wusste wie weit die Bühne entfernt war.

Zuerst aber ins Rathaus um meine Akkreditierung abzuholen, die nicht ein einziges Mal kontrolliert wurde. Überall waren Polizisten, Einsatzfahrzeuge und Straßensperren. Teilweise bestehend aus rießigen LKW’s, Treckern oder überdimensionalen Sandwürfeln. Für die Sicherheit war also gesorgt.

Etwas abseits der großen Festmeile fand ich die Bühne von Radio 21, hier ging es folkloristisch zu, denn verschiedene Trachtenvereine präsentierten Ihre Gewänder und Tänze. Ich begrüße Band & Co. nur mit „winke-winke“, da ich niemanden mit meiner, noch nicht ganz abgeklungenen Grippe anstecken wollte.

Als meine lieben Freunde auftauchten, setzten wir uns vor den Irish Pub gegenüber und aus 3 wurden bald 5. Dann wurde zusammen der Merch aus dem Auto geholt und dann war es Zeit fürs Abendbrot. Wir landeten in einem American Diner und ließen es uns schmecken. Dann wurde es höchste Zeit zurück zu gehen. Vor der Bühne war es schon richtig „rappelvoll“ und da ich nun mal von Haus aus nicht „in“ einer Menge stehen kann, stellte ich mich auf die andere Seite in den abgesperrten Bereich für die Fotografen. Ich konnte zwar nicht viel sehen, aber das machte mir nichts aus. Nach dem die Sonne weg war, wurde es merklich kühler und später richtig kalt.

Die Band hatte ein tolles 2,5 stündiges Programm dabei und die Straße wurde von Minute zu Minute immer voller. Bald gab es für die, die nur vorbei gehen wollten, kein Durchkommen. Was für eine tolle Stimmung und was für eine Menschenmenge. Der Blick von der Bühne aus muss gigantisch gewesen sein. Es folgte Song um Song und die Menge sang, tanzte und klatschte ordentlich mit. Ich holte mir zwischendurch einen heißen Kaffee um nicht ganz festzufrieren.

Als das Drumsolo vorbei war, verkündete Sweety, dass dies Sir Tobis letztes Drumsolo als Junggeselle sei, da er diese Woche heiratet. Das sah’s, ;( einige weibliche Fans schauten merklich endtäuscht Richtung Bühne aber die meisten der Anwesenden jubelten Ihm zu.

Nach den Zugaben folgten weitere Zugaben und dann ging der „run“ auf den Stand los. Wie gut das ich hinter der Absperrung aufgebaut hatte, denn so viele wollten eine CD kaufen und Autogramme erhaschen. Als dann irgendwann das letzte Foto geschossen war, konnte ich mit Hilfe meiner Freunde abbauen und wir brachten die Sachen gemeinsam auf den langen Weg zurück zum Auto.

Wir verabschiedeten uns und die vier liefen das kurze Stück zu ihrem Shuttlebus, der sie in den Allerpark zu ihren Autos brachte. Ich fuhr durch die Nacht heim, froh nach 3 Stunden wieder sitzen zu können und freute mich auf mein warmes Bett.

Am kommenden Samstag sehen und hören wir uns dann in Velpke.

Ich wünsche Euch eine entspannte Restwoche.

Love & Peace
Eure Moni

"To do is to be." - Nietzsche - "To be is to do." - Kant - "Do-be-do-be-do." - Sinatra

Love, Peace & Rock'n'Roll Merch Moni :love: