Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 1. Juli 2019, 07:27

STADTHAGEN 10.08.2019 Pflastertrubel

I-Punkt am Marktplatz Stadthagen

Stadthagen

ab 21.30Uhr



°°°°
|webcheffe|
Sweety Glitter & The Sweethearts


------------------------------------------------------
:!: DATENSCHUTZHINWEISE

Chicago

Meister

  • »Chicago« ist weiblich

Beiträge: 2 372

Wohnort: ...die verbotene Stadt

Beruf: Habe ich auch

Hobbys: Merchandising bei meiner Lieblingsband / Live-Musik / Mini Bandbus: Charly

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. August 2019, 14:22

Tournotizen

Hallo zusammen,

schon wieder ist ein Konzert Samstag vorüber und was war das für ein Fest, genial.

Am Samstagnachmittag gegen 15:30h war zu Hause alles erledigt, Charly wartete gepackt vor dem Haus und das Navi gab grünes Licht in Richtung Stadthagen. Die kurze Strecke auf der Autobahn war ein Klacks, trotz angesagtem Rückreiseverkehr und mit ein wenig Glück und dreimal um den Parkplatz herumkurven fuhr jemand weg und ich konnte parken.

Ich ließ erstmal alles im Auto, nahm meinen „Spezial Auftrag“ unter den Arm und schlenderte in Richtung Ratskeller. Suchen musste ich nicht, da ich die Ecke dort sehr gut kenne. Die Band war früh dran, es war schon fast alles aufgebaut und Timo verkabelte noch ein wenig. Der Soundcheck begann damit früher als geplant und ich setzte mich gegenüber auf ein Bänkchen und hörte zu.

Es dauerte vielleicht gerade 5 min und schwups kamen die ersten Fans vorbei, die sich freuten den Soundcheck sehen zu können. Nebenbei half ich beim einparken des Bandbusses und als der Soundcheck vorüber war holte ich mir die Autogramme, die ich brauchte um einige CD‘s per Post auf die Reise zu schicken.

Dann wuppten wir zu zweit den CD Nachschub in mein Auto und nahmen auf dem Rückweg gleich den ganzen Merch mit. Dieser wurde hinter der Bühne verstaut und dann gab es ein Kaltgetränk. Wenig später gingen wir alle zum Abendessen und danach verschwand die Band in der Garderobe. Ich traf mich mit Freunden in einem Nahe gelegenen Eiskaffee und mit Klönen und Quatschen verging die Zeit.

Als wir kurz vor 21h zurück auf den Platz vor der Bühne kamen, war schon richtig viel los. Zahlreiche Fans aus Nah und Fern waren angereist um beim Pflastertrubel dabei zu sein.
Die Security hatte ein wenig Mühe den Platz direkt vor der Bühne freizuhalten, da dort einerseits der Wagen der Vorband beladen werden sollte und direkt vordem Konzert noch eine Tanztruppe auftrat.
Manche Mamis und Papis kennen keine Gnade, wenn ihr Töchterchen auftritt, wird geschupst, gemeckert und gezetert wie im Kindergarten. Ich stand derweil an der Tür zum Backstage und versuchte sehr, sehr viele Leute davon abzubringen den Weg hinter der Bühne abkürzen zu wollen. Sie wären eh nicht durchgekommen, da der Bus so nah geparkt war, das nur noch ca.20 cm Platz waren.

Nach der Tanztruppe setzte ein solches Gedrängel um die erste Reihe ein, dass ich spontan beschloss genau da stehen zu bleiben wo ich stand. Ich konnte die Band einigermaßen durch die Bühnenabdeckung sehen und mit viel Bewegungsfreiheit beobachtete ich das Publikum, das sobald die Band angefangen hatte zu spielen, immer zahlreicher wurde.

Spätestens nach dem ersten Drittel, war der gesamte Platz und die halbe Fußgängerzone übervoll. Es gab so gut wie kein durchkommen mehr. Jeder Laternenmast, jede Treppe, alles war besetzt. Einige kamen sogar von der Bühne aus der Nebenstraße noch zu uns hinüber, weil hier echt der Bär tobte. Unsere 5 hatten ein geniales Menü gebastelt und Sweety verwöhnte die Fans mit Vorspeise, Haupt- und Zwischengang, zum Dessert noch Sir Tobis Drumsolo oben drauf und es regnete natürlich wieder Zugaben…. Mega!!! Toller Sound, selbst von der Seite, wenig Stress mit alkoholisierten Mitbürgern, großartige Fans und eine „Mörder“ Stimmung.

Als Randy B. und Sweety bei Radar Love von der Bühne kamen, mussten der Security und Ich leider ein wenig unfreundlich werden. Sofort stürmten Leute aus dem Publikum auf die beiden zu um ein Autogramm zu bekommen oder ein Foto zu machen. Ich kann die Euphorie ja verstehen aber während des Konzertes …. Naja manchen ist halt nichts heilig, sorry musste mal gesagt -geschrieben werden.

Um 23:30h sollte eigentlich Schluß sein aber es gab dann doch noch die Ein oder Andere Zugabe bis die Band die Bühne verließ. Sofort ging der „run“ auf den Stand los. Ich komme selten in Trubel, aber ich hatte später 2 Alben die in meiner gut gefüllten Tasche „ausverkauft“ waren, uff. Während sich die Band nach und nach verabschiedete und sich umzog, bleib Sweety eisern bei mir und erfüllte jeden Autogrammwunsch, so lange bis er nicht mehr auf seinen hohen Absätzen stehen konnte. Als ich einpackte, war die Bühne schon abgebaut und das Loading war fast fertig… ups.

Erst jetzt merkte ich wie fix und „Alle“ ich war. Noch ein kurzes Getränk und ein Schwätzchen mit lieben Fans, die ganz hinten gestanden hatten und dann zog es mich in Richtung Parkplatz, endlich sitzen nach 5 Stunden stehen. Nach einer kurzen Verabschiedung von meinen Freunden fuhr ich dann ganz gemütlich auf die Autobahn und war um kurz vor halb zwei zu Hause.

Da es für mich erst am 31.08. in Sachen Sweety weitergeht, verabschiede ich mich mal in einen kleinen Urlaub und freu mich Euch in Fallersleben oder zum Hamelner Pflasterfest (nachmittags) wieder zu sehen.

Bleibt bis dahin gesund …

Eure Moni

"To do is to be." - Nietzsche - "To be is to do." - Kant - "Do-be-do-be-do." - Sinatra

Love, Peace & Rock'n'Roll Merch Moni :love: