Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 7. September 2018, 05:28

SCHWERIN 21.12./22.12. Speicher

Der Speicher
Röntgenstraße 22/ Eingang Schelfstraße
19055 Schwerin

Einlass 20Uhr
Beginn 21Uhr

Schwerin.de
Tickets



:S
|webcheffe|
Sweety Glitter & The Sweethearts


------------------------------------------------------
:!: DATENSCHUTZHINWEISE

Chicago

Meister

  • »Chicago« ist weiblich

Beiträge: 2 368

Wohnort: ...die verbotene Stadt

Beruf: Habe ich auch

Hobbys: Merchandising bei meiner Lieblingsband / Live-Musik / Mini Bandbus: Charly

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Dezember 2018, 08:54

Tournotizen

Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr hattet einen schönen Heiligabend mit Familie oder Freunden. Bei mir klappt es dieses Jahr leider terminlich gar nicht, aber trotzdem haben viele an mich gedacht und sich gemeldet.

Am Freitag fuhr ich vollgepackt erst nach Wolfsburg, sammelte dort meine Freundin Iris ein und von dort ging es auf die übliche Strecke über Salzwedel nach Schwerin. Wir hatten einen guten Zeitpuffer eingeplant und trotz dreistündigem Dauerregen kamen wir gut durch und gegen 17:30 Uhr checkten wir im Hotel ein. Beim Chinamann gegenüber gab es dann ein leckeres Buffet mit unter anderem Krokodil, Känguru und Lachs. Äußerst lecker.

Dann wurde es Zeit zum Umziehen und um kurz nach 19h waren wir am Speicher. Der Soundcheck war gerade zu Ende und wir bauten auf während die Band zum Essen ging.
Um 20h begann der Einlass und wie üblich in Schwerin waren wieder viele bekannte Gesichter erschienen. Man kam ins Plaudern und so verging die Zeit. Kurz vor 21h räumten wir alles weg und standen pünktlich zum Intro an der vom Publikum aus, linken Seite der Bühne.

Dann ging es endlich los. Die Setlist war wieder einmal großartig. Merry x-mas, Angel Face, Blockbuster, um nur einige Highlights zu nennen. Bei Lay back in the Arms of someone verschmolzen die Gitarren und spätestens bei Crocodile Rock war das zahlreiche Publikum nicht mehr zu halten. Die Stimmung in Schwerin ist immer irgendwie magisch. Eine Zugabe nach der Anderen wurde verlangt und auch erfüllt.

Dann ging der run auf den Stand los und sobald die Band erschien gab es kein Halten mehr, eigentlich auch wie immer. Die Fotosaison fand vor dem alten Plakat von 1997 statt, das immer noch im Foyer des Speichers hängt. Irgendwie müde und trotzdem völlig aufgekratzt ging es dann ans einpacken.

Da niemand abbauen musste, konnte sich die Band Zeit lassen mit dem umziehen und so wurde es etwas später als wir uns auf den Weg zum Hotel machten. Der Bus bleib stehen und so wurde „Charly“ zum Minibandbus und ich chauffierte die Jungs in 2 Ladungen zum Hotel zurück.

In der Lobby trafen wir uns dann wieder um den Abend ausklingen zu lassen. Da alle ausschlafen konnten wurde es ein klein wenig später – oder früher, wie man’s nimmt.

Am nächsten Morgen war erst einmal frühstücken angesagt, bevor es für die Einen, wieder ins Bett und für die Anderen zum Schweriner Weihnachtsmarkt ging. Wirklich toll, mal einen Tag Zeit zu haben und schon vor Ort zu sein. Der Weihnachtsmarkt zog sich vom Pfaffenteich durch die gesamte Fußgängerzone und so waren wir erst nach 3 Stunden wieder zurück. Danach war ausruhen angesagt.

Um 17:45 Uhr fuhr ich die Jungs wieder zum Speicher und dann gingen Iris und ich zum Abendessen. Diesmal in einem kleinen bulgarischen Restaurant, auch sehr leckaaaaa.

Wieder zurück, dann umziehen und ab zum Speicher Teil 2. Wie am Abend zuvor nur mit weniger Regen, waren wieder viele bekannte Gesichter im Publikum und ich durfte mich über ein vorab Weihnachtsgeschenk zweier Fans freuen, danke schön. Auch die zweite Setlist konnte sich sehen lassen: Magic Bus, Gasoline sowie ein neuer Song waren die Highlights an diesem Abend.

Wir haben viel gelacht, weil alle gut drauf waren. Den Vogel schoss allerdings Carbite ab, indem er Sweety bei Cum on feel the Noize als „Apnoe Orgelspieler“ (spielen ohne Luft zu holen) ankündigte, wir haben Tränen gelacht.
An diesem zweiten Abend war die Stimmung noch ausgelassener und das Publikum noch besser drauf, sodaß der Zugaben Block schier kein Ende nehmen wollte.
Egal, die Setlist war vergessen und die Band spielte, wonach ihr war. Auch schön.

Diesmal musste abgebaut werden und nach dem Loading shuttlete ich die Truppe wieder mit 2 Fuhren zurück ins Hotel.
Auch diesen Abend haben wir dann noch nett ausklingen lassen bevor wir alle in die Betten gehuscht sind.

Nach dem Frühstück stand dann der Bandbus vor der Tür und es hieß für ein paar Stunden Abschied nehmen, da wir uns ja heute alle wiedersehen.

Wir fuhren wieder bei Regen unsere übliche Strecke zurück und gegen 15:30h war ich dann wieder zu Hause.

Heute geht es gegen 13:30h nach Kassel und ich freu mich auf viele Fans und Freunde. Alle Jahre wieder sozusagen….

Also, bis zum nächsten Bericht Ho Ho Ho …..

Love & Peace

"To do is to be." - Nietzsche - "To be is to do." - Kant - "Do-be-do-be-do." - Sinatra

Love, Peace & Rock'n'Roll Merch Moni :love: